TGV Abstatt Vipers

Hockeytown since 1996 

 

News


Zurück zur Übersicht

14.05.2017

Erfolgreicher Samstag für die Abstatt Vipers

Nach der U13 kehrten heute auch die Herren mit einem Auswärtssieg zurück in die Heimat. Trotz einiger Ausfälle konnte man die Partie über 60 Minuten gegen die Freiburg Beasts dominieren und am Ende einen 10:2-Erfolg feiern. Überschattet wurde das Spiel von einer schweren Verletzung einer Freiburger Spielerin. Die Partie musste daraufhin für 45 min unterbrochen werden. Auf diesem Wege senden wir gute Genesungswünsche nach Freiburg und hoffen auf einen guten Ausgang.

Freiburg Beasts : Abstatt Vipers 2:10 (2:4, 0:3, 0:3)

Die Vipers konnten gegen die Zähringer über weite Strecken überzeugen und ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Nach dem ersten Drittel konnte man einen 2:4-Vorsprung herausspielen. Man hatte den Gegner defensiv sehr gut im Griff und ließ nur vereinzelt Chancen zu, die aber allesamt von Marco Pasetto im Tor vereitelt werden konnten. Dieser musste lediglich zweimal an diesem Tag den Ball passieren lassen. Ansonsten agierte man souverän und sah sich demnach schnell auf die Siegerstraße einbiegen. Das zweite Drittel musste dann aufgrund der schwerwiegenden Verletzung für längere Zeit unterbrochen werden. Nach der ungewollten Pause zeigte man sich nicht beeindruckt und konnte durch drei weitere Tore auf 2:7 erhöhen. Die Beasts, die scheinbar noch unter Schock standen und auch zahlenmäßig unterlegen waren, gaben im letzten Drittel klein bei. Goalie Pasetto musste kaum noch eingreifen, auf der Gegenseite konnte man durch drei weitere Tore von Muth (2x) und Sinn den Endstand markieren.
Herauszuheben war heute vor allem die Leistung von Stürmer Alexander Sinn und Goalie Marco Pasetto. Sinn, der zu Beginn der Saison das gewisse Quäntchen Glück im Abschluss fehlte, zeigt sich nun zur Mitte der Saison in richtiger Torlaune. Nach 4 Punkten im letzten Spiel gegen Winnenden konnte er mit 7 Punkten (4T/3V) aus dem Spiel seine Statistik um einiges aufbessern. Daneben konnte Marco Pasetto mit einigen schönen Paraden immens zu einem wichtigen Auswärtssieg für die Vipers beitragen.

Für die Herren im Einsatz:
Pasetto, Bohr (Tor),
Hauß, Bentner, Fritz, F., Bauhardt (alle Verteidigung),
Sinn, Manzi, Fritz, M., Muth, Domnick, Appler (alle Sturm).



Zurück zur Übersicht