TGV Abstatt Vipers

Hockeytown since 1996 

 

News


Zurück zur Übersicht

09.04.2019

Herren und U16 ohne Sieg am Wochenende

Herren
Abstatt Vipers : Bulls Bahlingen 6:9 (2:3/2:3/2:3)
Nach dem überzeugenden Saisonstart gegen die Blue Arrows Sasbach ging man selbstbewusst in die Partie gegen den amtierenden Meister aus Bahlingen am Kaiserstuhl. Zudem reisten die Bulls mit einem überschaubaren Kader an. Doch am Ende musst man sich doch etwas verwundert die Augen reiben. Der Meister hatte gut lachen, nahm er doch nach einer taktischen Meisterleistung und einer unberechenbaren Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, die Punkte mit zurück in die Heimat. Die Vipers dagegen müssen sich fragen, wie das hätte passieren können. 60 Minuten die Mannschaft mit den meisten Spielanteilen, mehr Torschüssen und dennoch reichte es nicht.
Die Vipers erwischten wie auch schon gegen Sasbach den schlechteren Start. Bereits in der 2. Minute brachte Kapitän Frank die Bulls in Führung. Er zählte mit Simon Schmidt und dem überragenden Marco Schmidt im Tor zu den Garanten für den Sieg. Bereits nach 12 Minuten liefen die Vipers einem 0:3-Rückstand hinterher, konnte sich dann aber aufraffen und durch zwei Tore von Lukas Seeger auf 2:3 vor der ersten Pause verkürzen. Auch im zweiten Drittel dasselbe Bild. Abstatt lief wütend an, doch scheiterte am Bahllinger Rückhalt. im Gegenzug wurde gefühlt jeder Fehler der Gastgeber eiskalt verwertet. Zwischenstand nach dem 2. Drittel - 4:6. Auch wider erwartend aller Zweifel hielt das Bollwerk des Gastes auch im letzten Drittel. Nach knapp 50 Minuten schien das Spiel gelaufen. Die Vipers konnten zwar noch 2 Tore beisteuern zum 6:9-Endstand beisteuern, doch an diesem Tag wollte der Sieg nicht sollen sein.
Bereits bis zum nächsten Samstag muss die Chancenauswertung definitiv verbessert werden. Dann seht man zum ersten Derby der Saison in Heilbronn den Dragons gegenüber. Die konnten nach einer letztjährigen Katastrophen-Saison bereits die ersten Punkte gegen den Lokalrivalen aus Bad Friedrichshall einfahren. Spielbeginn am Samstag, 13.04.2019 ist um 17 Uhr.

Jugend
Abstatt Vipers : HC Merdingen 6:7 n. P. (2:1/2:3/2:2/0:1)

Man was war das für ein Spiel. Spannung pur und beste Werbung für den Sport! Leider konnte die U16 am Ende nicht jubeln - zumindest nicht über einen Sieg. Sehr wohl aber über eine gute Mannschaftsleistung. Gegen die Panther aus Merdingen, die ebenfalls dieses Jahr eine sehr junge Mannschaft in den Spielbetrieb gegeben hat, Die Vipers gingen mit einer 2:1-Führung in die erste Pause. Das Spiel war geprägt durch ein ständiges Hin und Her sowie wechselnder Führung. Mit einem Gleichstand ging man in das letzte Drittel. Dort konnten die Gäste zuerst mit zwei Toren in Front gehen, ehe die Vipers zurückschlugen und knapp 2 Minuten vor Ende den Ausgleich markierten. Somit musste die Entscheidung im Penaltyschießen fallen. Die Vipers legten mit einem Tor vor mussten aber mit dem letzten Versuch der Panther den erneuten Ausgleich hinnehmen. Im Sudden Death fiel dann leider das entscheidende Tor zugunsten Merdingens.
Trotzdem bot man dem Gegner über die gesamte Zeit die Stirn und war auch mit mehr Torchancen gesegnet, die aber leider nicht für eine höhere Führung in den beiden ersten Dritteln sorgte.



Zurück zur Übersicht



Email