TGV Abstatt Vipers

Hockeytown since 1996 

 

News


Zurück zur Übersicht

09.04.2017

Zweiter Sieg im zweiten Heimspiel

Herren
Abstatt gelingt hart umkämpfter 6-5 Heimerfolg in der Heimat.
Es war voraussehbar, dass das Spiel gegen die Gäste aus Freiburg kein Selbstläufer werden würde, doch die Vipers die jeden Rückstand weg machten konnten, sicherten sich am Ende die verdienten 3 Punkte.

Die Vipers fanden auch heute wieder nur schwer ins Spiel. Kaum war eine Minute gespielt, musste man bereits wieder einem Rückstand hinterher laufen. Unnötige eingehandelte Strafen brachten die Vipers aus dem Konzept, zwar konnte Alex Sinn (4.) kurzerhand den Ausgleich markieren, der wurde aber im Anschluss auch wieder liquidiert. Überzahl für Freiburg und Tor - 1:2. Drittelpause.
Schnell wurde klar, dass man heute nur Zählbares über den Kampf und Willen die 3 Punkte zuhause behalten konnte.

Das zweite Drittel begannen die Vipers besser und intensiver. Rupp (21.), und zwei Tore von Lukas Seeger (27./28.) konnten die zwischenzeitliche Führung der Gäste egalisieren und auf 4:3 erhöhen. Nun schlug die Stunde von Vipers-Goalie Patrick Seeger. Bei einer knapp 3-minütigen 2-Mann-Unterzahl parierte er alles was an Schüssen auf sein Tor einprasselte und verhinderte so den erneuten Ausgleich. Doch auch er konnte nicht verhindern, als durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr die Beasts abermals das Spiel offen gestalten konnten. Spielstand 4:4, wieder alles ausgeglichen.
Auch zum Beginn des letzten Drittels erwischten die Vipers den besseren Start. Kurz nach Wiederanpfiff netzte Macenko zur 5:4-Führung ein. Die Spannung war nun kaum zu überbieten. Den Beasts merkte man langsam die Müdigkeit an, jedoch blieb der Gast in wenigen Momenten trotzdem brandgefährlich.
Kurios: In Unterzahl gelang Stefano Rupp, mit seinem zweiten Tor an diesem Tag, das entscheidende "Game-Winning-Goal". Die letzten 10 Minuten konnte man hinten wieder für Ruhe sorgen und gegen resignierende Freiburger den Vorsprung bis zum Schlusspfiff halten.

Die Vipers taten sich schwer gegen mutig aufspielende Gäste, konnten aber trotzdem drei weitere Punkte einfahren.

Bereits heute um 16 Uhr kommt es in der Willdeckhalle zum Kampf um die nächsten 3 Punkte. Gegen den amtierenden Meister aus Merdingen muss das gesamte Team 150% leisten um das 6-Punkte-Wochenende perfekt zu machen.

Die Vipers freuen sich auf ihre Unterstützung und bedanken sich bei ihren Fans, Sponsoren und Helfern.



Zurück zur Übersicht



Email